Psychotherapie für Jugendliche

Psychotherapie für Erwachsene

Psychotherapie/Hypnotherapie



Psychotherapie für Kinder

Kinderpsychotherapie für Kinder ist eine Spieltherapie: Über kreative Medien und andere gestalterische Elemente wie z. B. Sand oder Handpuppen und Spielfiguren lernen Kinder belastende Erlebnisse auszudrücken und zu verarbeiten.

Nach einem ersten Telefonat kommen die Bezugspersonen, in der Regel Mutter und Vater, zu einem ersten Gespräch in die Praxis. Ob das Kind bei dieser Sitzung schon dabei ist, entscheiden die Eltern.
In maximal fünf (probatorischen) Sitzungen wird in Absprache mit den Bezugspersonen ein Behandlungsplan erarbeitet und erprobt, ob die angestrebte Behandlung für das Kind und seine Problematik angemessen ist.

Erst dann kommt es zu einer Therapievereinbarung. In deren Verlauf findet nach Absprache und Notwendigkeit nach ca. jeder fünften Behandlungsstunde ein zusätzliches Gespräch mit den Eltern statt.

Seit 1.7.17 arbeite ich nur noch mit Jugendlichen ab 16 Jahren. Die Behandlung kann nur bei Privatpatienten über deren Kasse abgerechnet werden, mit Selbstzahlern oder bei einer Direktzuweisung durch eine gesetzliche Krankenkasse im Erstattungsverfahren.

[Übersicht]



Psychotherapie für Jugendliche

Die Psychotherapie für Jugendliche ist ähnlich der Kindertherapie. Verwendete Methoden und Materialien werden altersentsprechend ausgewählt, zusätzlich gewinnt das Gespräch an Bedeutung.

Bei Jugendlichen geht es häufig auch um die Auseinandersetzung mit der Herkunftsfamilie, um Probleme der Entwicklung und Sexualität, der angemessenen Ablösung und Verselbständigung. Aus diesem Grund sind hier genauere Absprachen über die Schweigepflicht der Therapeutin gegenüber der Familie notwendig im Sinne der Intimitätswahrung des Jugendlichen.

Die Psychotherapie für Jugendliche und junge Erwachsene kann für Selbstzahler, Privatpatienten und in Ausnahmefällen im Erstattungsverfahren der Krankenkassen angeboten werden.

[Übersicht]



Psychotherapie für Erwachsene

Menschen, die sich in Psychotherapie begeben, haben ein Problem, mit dem sie in dieser Phase ihres Lebens alleine oder mit Hilfe ihres Umfeldes nicht fertig werden.

In der Therapie stelle ich mich auf die individuelle Persönlichkeit des Patienten ein. Kein Patient ist wie der andere, keine Problemlage ist gleich. Es gibt keine Patentrezepte. Durch die Auseinandersetzung mit der Problematik erfahren sie Wertschätzung Ihrer Person und mobilisieren Ihre Ressourcen. Selbstbestimmt finden Sie eine innere (und äußere) "Haltung", können aktuelle und alte Themen aufarbeiten, Entscheidungen treffen und damit einen "neuen" Umgang mit sich und Ihrem Umfeld gestalten.

Entsprechend der Ausbildung der Psychotherapeutin kommen die Verfahren der Tiefenpsychologie und der Gestalttherapie zum Tragen, ohne den systemischen Hintergrund zu vernachlässigen. Sinnvolle Ergänzungen bieten Verfahren der Traumatherapie (z.B. EMDR, Brainspotting) und Hypnose.

Termine nach telefonischer Vereinbarung. Eine Sitzung dauert in der Regel ca. 50 Minuten und wird bei Selbstzahlern nach den geltenden EBM-Sätzen abgerechnet, bei Zuweisungen durch Krankenkassen wird im Erstattungsverfahren abgerechnet.

[Übersicht]



Hypnotherapie für Jugendliche und Erwachsene

z.B. bei
Angst vor (Zahn-)Arztbesuchen oder Spritzen
Angst vor Spinnen und Insekten
RAUCHERENTWÖHNUNG
ALLERGIEBEHANDLUNG nach Dr. Brunier
[www.dr-brunier.de)]

Hier reichen oft eine bis wenige Sitzungen, um eine dauerhafte Veränderung und damit eine höhere Lebensqualität zu erreichen.

[Übersicht]