Hypnose

Hypnose gilt als eine der ältesten Heilmethoden überhaupt. Haben Menschen jedoch Showhypnosen miterlebt, so sind sie oft skeptisch. Diese unterscheiden sich grundlegend von der medizinischen Hypnose, die dem Menschen in erster Linie hilft, seine Ressourcen optimal zu nutzen, um mehr Gesundheit zu erwerben, ein erfüllteres zufriedeneres Leben zu führen, in seine innere Balance zu kommen und unerwünschte Gewohnheiten zu reduzieren. Mit Hilfe von Tranceinduktionen und genauen Absprachen mit dem Patienten wird das erwünschte Ziel erreicht.

Trancezustände können ausschließlich, aber auch unterstützend im Rahmen von Psychotherapie eingesetzt werden, z. B. bei:
Ängsten und Phobien, auch Spritzenangst, Zahnarzt-Angst
Depressionen und posttraumatischen Störungen
Erregungszuständen mit Bluthochdruck
Ess- und Schlafstörungen
Kopfschmerzen und chronischen Schmerzen
Warzen, u.a.

Oft genügen schon wenige Termine, um eine spürbare Besserung bzw. ein verändertes Verhalten zu erreichen.



Allergien

("Heuschnupfen") - Hypnosebehandlung nach Dr. Brunier
[www.dr-brunier.de]

Es klingt wie Zauberei, ist es aber nicht: In meist nur einer einzigen Sitzung lernen Sie, wie Ihr bis dahin überreagierendes Immunsystem wieder "in Ordnung" kommt. Ihr Unterbewusstsein hilft Ihnen, wieder in der Normalität zu leben.

Raucherentwöhnung

Sie wollen endlich mit dem Rauchen aufhören?
Mit Hypnose ist das einfacher als Sie denken. In der Regel genügt eine Vorbesprechung und ein Behandlungstermin. Wenn Sie den ernsthaften Wunsch haben, Ihre Raucher-Karriere zu beenden werden Sie erfahren, wie Ihr Unterbewusstsein Sie dabei unterstützt.

Falls Sie sich nicht vorstellen können, das Rauchen ganz sein zu lassen: Alternativ können Sie auch eine Veränderung des Rauchverhaltens über die Möglichkeit des "Kontrollierten Rauchens" erreichen.

Weitere Informationen finden Sie unter
[www.kontrolliertes-rauchen.de]